header

Jeder Spieler schickt mutig seine Helden in den Kampf, doch wer erweist sich am Ende als der wahre Superheld? Mit dieser Frage beschäftigt sich das neue AMIGO-Spiel Naova, das diesen Herbst auf den Markt kam. Wie genau das Spiel funktioniert und einen Testbericht findet ihr in diesem Artikel.

Bei Naova handelt es sich um ein Stichspiel, das eine gute Mischung aus Taktik und Glück bietet. Nicht immer gewinnt der stärkste Held, da mit besonderen Fähigkeiten schnell das Blatt gewendet werden kann. Gespielt wird mit zwei bis vier Spielern, empfohlen wird ein Mindestalter von 10 Jahren und die Spieldauer liegt bei circa 20 Minuten. Alles was zum Spielen benötigt wird sind die enthaltenen 100 Spielkarten auf denen wahre Helden wie Giga Boy, adlige Prinzessinnen, coole Dinosaurier oder untote Monster abgebildet sind.

01650_spielsituation

Wie genau wird man Superheld?

Superheld darf sich derjenige Spieler nenne, der am Ende des Spieles die meisten Siegpunkte hat. Siegpunkte wiederrum erzielt man, indem man die gegnerischen Helden in einem Kampf schlägt.
Jeder Runde wird ein neuer Kampf ausgetragen, der sich über drei Phasen erstreckt. Hierbei schicken alle Spieler gleichzeitig ihre Helden in den Kampf. In Phase 1 wird jeweils ein Held gespielt, in Phase 2 müssen zwei Helden antreten und in der letzten Phase schließlich drei Helden.
Jeder Held besitzt eine Basisstärke, die durch verschiedene Fähigkeiten erhöht oder verringert werden kann. Doch Vorsicht, viele Fähigkeiten sind auf bestimmte Kampfphasen beschränkt. Auch die Handkarten oder der Ablagestapel sind vor diesen Fähigkeiten nicht sicher.
Am Ende jeder Phase wird die Stärke der ausgespielten Karten verglichen. Gibt es einen eindeutigen Sieger, gewinnt er die Runde. Bei einem Gleichstand, kommen alle Spieler mit gleicher Punktzahl in die nächste Phase. Ist nur noch ein Spieler im Kampf verblieben, darf er alle ausgespielten Helden der Runde auf seinen Siegpunktestapel legen.
Das Spiel ist zu Ende, wenn alle Karten aufgebraucht sind. Nun werden die Siegpunkte gezählt. Hierbei gibt jeder Held im Siegpunktestapel einen Punkt, außer die Heldin Naova, die 10 Punkte gibt. Nun kann der Superheld gekürt werden.

20161004_231603Wie spielt sich Naova?
In einer freundschaftlichen Runde durfte ich Naova letztes Wochenende für euch testen. Wir waren zu viert, wobei einer der Mitspieler eher ungerne Kartenspiele spielt.
Nachdem wir uns mit den Regeln vertraut gemacht hatten, gab es noch eine kurze Übungsrunde, damit auch wirklich alles klar war und dann ging es schon los.
Die fiesen Taktiken wurden schnell erkannt und nur in wirklich ernsten Situationen musste die Spielanleitung gezückt werden. Es gab viele Überraschungen, da durch die verschiedenen Fähigkeiten der Helden selbst die beste Strategie zunichte gemacht werden konnte. Dies hat natürlich zu einiger Schadenfreude beigetragen. Gelacht wurde aber vor allem über die wunderbar gestalteten Karten, die Raum für Kommentare wie: „Och Gott ist das ein süßes Bärchen!“ bis „Sag mal, der Zombie sieht aber nicht mehr so frisch aus?“ boten. Gefallen hat es am Ende dann sogar dem anfänglichen Zweifler.

Fazit:
Naova ist durch die einfachen Regeln sehr schnell zu verstehen, wird aber durch die vielen verschiedenen Karten definitiv nicht langweilig. Dadurch ist es ein ideales Spiel für den nächsten Spieleabend. Wer ein turbulentes Spiel sucht, dass sowohl Glück, als auch Strategie in einem spannenden Rahmen vereint, ist hier an der richtigen Stelle.

 

Weitere Volunteer Chapter:

lydiahombach2-0