Header_fuenf

Endlich Sonntag. Die erste Runde läuft auf Hochtouren und alle Spieler sind gespannt auf das kommende Turnier. Lange wurde sich vorbereitet und nun sind sie endlich da, die Continentals 2016.
Insgesamt haben sich zu den letzten Finalisten von Samstag weitere Teilnehmer gemeldet, die sich in anderen europäischen Ländern qualifiziert hatten und somit eine Spielerzahl von 30 Plätzen bilden. Insgesamt werden 5 Runden Swiss-Format gespielt mit anschließender Top8.  Neben des Turniers finden am heutigen Tage natürlich noch viel mehr Attraktionen und interessante Angebote statt.  Autogrammstunden mit den Stargästen, Gameshows, Karaoke und Animations- oder Zeichenworkshops um nur einige von vielen zu nennen.

Die European Continentals sind auch das erste große Turnier in welchem das neue Set Marks in Time gespielt werden darf. Herausstechend bei den Karten sind hierbei die Dilemmas. Diese neue Kartenart ist zwar vorerst eine Ressource, also eine ganz normale Karte in einem Deck, kann aber auf Wunsch auch als neues Problem in eine neue Problemzone gespielt werden. Jede Farbe hat solch eine neue Mechanik bekommen: Industrial Revolution (Gelb), Invasion of Changelings (Weiß), Jest Clowning Around (Pink), NIghtmare Scenario (Lila), The Great Crystal War(Orange) und Tirek’s Reign of Terror (Blau).
Als zweite neue Mechanik kommt das sogenannte Cutie Marking neu ins Spiel. Ganz unter dem Zeichen der Selbstfindung kann man jetzt seinen Lieblingscharakteren in Fohlenform bei der Suche ihrer Cutie Mark helfen und ihnen einen Stärkepunkt mit auf dem Weg geben, als auch diese mit diversen Effekten verbessern.

Nebem dem Contitental Championship 2016 werden noch weitere Side-Turniere angeboten. Diese sind: Harmony und Block Challenge, Odyssey Sealed Challenge, Premiere Sealed Challenge und natürlich weiterhin Einsteiger Spiele. Also viel Spaß heute!