Header2

Einige Wochen ist es nun her, dass das neue Set „Equestrian Odysseys“ im Laden erschienen ist. Es ist Zeit für ein kleines Resumée und deswegen haben wir für euch eine Aufstellung der interessantesten Karten zusammengestellt. Mit der Unterstützung des deutschen Vizemeisters Tim Werthmann haben wir Wert auf eine ausgeglichene Farbauswahl gelegt und versucht ein möglichst großes Spektrum abzudecken.

Tree HuggerNeu in diesem Set sind Freunde mit doppeltem Requirements. Das bedeutet, dass man nicht – wie vorher – nur eine oder auch gar keine Farbe benötigte, sondern jetzt zwei Farb-Attribute erfüllen muss. Eine Karte mit diesen neuen Bestimmungen ist
Tree Hugger, Calming Auditory Therapy (3 Kosten, 2 Weiße 2 Gelbe Req., 3 Weiße/Gelbe Power).
Eine super Karte für schnelle Aggro Decks. Diese Karte sorgt dafür, dass man auch durch Troublemaker hindurch confronten kann und nimmt so den MidRange Villain Decks eine ihrer größten Stärken.

Auch ein neuer Troublemaker hat es in unsere Liste geschafft, es geht um
Arimaspi, Ancient Terror (5 Power 0 Bonus Punkte).
Über diesen Troublemaker kann kein Villan gelegt werden kann und auch kein gegnerischer Troubelmaker zugelegt werden, dadurch ist er super geeignet für Control Decks.

PhilomenaNach diesem fiesen Troublemaker machen wir weiter mit der Farbe Gelb, die mit der neuen Karte Philomena, Up in Smoke (1 Kosten, 3 Gelbe Req., 2 Power) weitere Unterstüzung für ihre Critter-Armee bekommt. Philomena ist ein sehr kosteneffizienter Critter für gelbe Decks. Er nimmt dem Gegner jede Möglichkeit Action Tokens aufzusparen und reduziert sie am Ende des Zuges immer auf zwei.

Da gelbe Decks bekanntlich sehr schnell sind und weniger bis gar nicht auf das Aufsparen von Aktion Tokens gebaut sind, kann man so einigen anderen Strategien viel Schwierigkeiten bereiten.
Eine blaue Karte mit ähnlichem Effekt, jedoch etwas gemeiner ist
Rainbow Dash, On Even Ground (2 Kosten, 2 Blaue Req., 2 Blaue Power).
Rainbow Dash sorgt durch ihren Effekt dafür, dass niemand mehr Aktion Token ansparen kann und kontert somit einige Decks sehr effektiv aus, deren Strategie darauf beruht große Mengen an AT zu generieren.

OctaviaKennt ihr das Problem? Man möchte so gerne seinen Lieblings-Main spielen aber er ist einfach zu schwer zu flippen? Dann gibt es jetzt eine Lösung für euch!
Fluttershy, Backup Vocals (4 Kosten, 2 Gelbe Req., 2 Gelbe Power).
Vermutlich nicht die stärkste Karte im neuen Set aber eine der Interessanten, durch ihre Fähigkeit einen Mane direkt zu flippen, kann man mit ihr einige Interessante Decks bauen, die auf Manes basieren, die man eher nicht gespielt hat, weil sie so schwer zu flippen waren. Schön ist, dass man zwischen zwei Optionen wählen kann, je nachdem in welchem Stand sich das Spiel gerade befindet. Die zweite Option ermöglicht es einen Freund oder eine Ressource in die Hand des Gegners zurückzubringen.

Wenn man aber nicht nur Freunde zurückschicken, sondern lieber ganze Schlüsselkarten aus dem Spiel nehmen möchte, würden wir
Octavia, Harsh Judge (2 Kosten, 2 Weiße Req., 2 Weiße Power) empfehlen.
Octavia kann mit ihrer Fähigkeit verbieten, dass gewisse Karten ausgespielt werden, wenn man nun also weiß wie das gegnerische Deck funktioniert und wie es in etwa aufgebaut ist, kann man damit dem Gegner seine wichtigsten Karten verwehren.

NapcakesMöchte man sowas möglichst schnell umgehen oder seine wichtigsten Freunde schnell ins Spiel bringen wäre

Pinkie Pie, Everypony’s PFF (2 Kosten, 4 Pinke Req., 2 Pinke Power) eine sehr gute Option. Sie ist ein Tutor, der jeden beliebigen Freund beim eintreffen in das Spiel, aus dem Deck suchen kann und dadurch Strategien ermöglicht, die auf einigen wenigen Freunden beruhen.

Bevor wir zu den Ressourcen kommen, beschäftigen wir uns noch kurz mit einem interessanten Event.
Napcakes (1 Kosten, 3 Lila Req., 3 Power). Ein sehr vielseitiges Event, das man dafür benutzen kann, den Gegner am Confronten zu hindern, oder ihm im Faceoff einen schlechten Flip zu garantieren solange er kein Event auf der Hand hat, das etwas dagegen wirken kann. Es kann aber genauso einfach nur als Removel eingesetzt werden.

BalloonocularsUm nun zum Abschluss zu kommen, haben wir zwei Ressourcen aus dem neuem Set, welche man sich definitiv etwas genauer ansehen sollte. Zum ersten wäre dort
Balloonoculars (3 Kosten, 2 Orange 2 Pinke Req., 4 Power).
Eine super coole Karte, der Gegner spielt mit offener Hand und man bekommt auch noch Boni für die Karten die er zieht.

Die letzte Karte die wir uns genauer anschauen werden ist
Griffonstone (3 Kosten, 4 Pinke Req. 3).
Griffonstone steht stellvertretend für alle neuen Vexing Resourcen. Sie sind zwar etwas teuer und dadurch vielleicht zu langsam aber den Gegner an einem Confront zu hindern kann zwischen Sieg und Niederlage entscheiden. Zusätzlich kann man, sobald man sie retired noch einen Action Token zahlen um einen Freund zu dismissen.

Wir hoffen wir konnten euch einen kleinen Einblick in die Vielfalt des neuen Sets „Equestrian Odysseys“ geben und vielleicht manche Karten zeigen, die man noch nicht so genau ins Auge gefasst hatte. Was die richtige Strategie sein wird und welche neuen Decks sich in der kommenden Saison durchsetzen können, werden wir noch sehen.

Wir sind jedenfalls sehr gespannt auf viele neue Ideen und tolle Spiele.