VolunteerCup2014_header

Am Wochenende fand zum vierten Male der AMIGO Volunteer Cup statt – eine besondere Veranstaltung für alle fleißigen Unterstützer, die als Mentoren, Promotoren, Event-Helfer oder Redakteure das ganze Jahr über in Geschäften, auf Messen oder bei großen Meisterschaften engagiert mitwirken.

Doch in diesem Jahr war alles anders, denn nachdem diese besondere Veranstaltung in den letzten Jahren immer eintägig und nur für ein einziges Spiel ausgerichtet wurde, trafen sich die Volunteers mit AMIGO dieses Mal auf ein ganzes Wochenende voll unterschiedlichster Disziplinen und mussten darüber hinaus als Teams antreten!

Insgesamt acht Teams á 4 Spieler – teilweise Volunteer gemischt mit AMIGOs – kämpften sich am Samstag und Sonntag durch vier Stationen aus dem AMIGO Verlagsprogramm sowie vier Sammelkartenturniere. Dabei mussten die Teilnehmer im ersten Teil schnelles Reaktionsvermögen, einen genauen Blick und auch die Kraft für einen schwungvollen Wurf beweisen, wenn es in den Großspielen zu den Spielehits Halli Galli und Speed Cups, beim Outdoor-Klassiker Mölkky oder beim Kombinationsspiel Schwarz, Rot, Gelb um wertvolle Punkte für die Teamplatzierung ging.

Siegermünze für das beste Team

Siegermünze für das beste Team

Der zweite Teil der Veranstaltung bestand aus Sealed Deck Turnieren für das Pokémon Sammelkartenspiel sowie das neue My Little Pony CCG. Aus jeweils 10 Boosterpäckchen galt es, pro Spiel zwei Decks zu erstellen und damit anzutreten. Hierbei waren Kombinationshabe und Improvisationstalent gefragt, damit man das Optimum aus dem vorhandenen Kartenpool herausholen konnte. Eine ordentliche Portion Nervenkitzel kam am Sonntag hinzu, nachdem mit denselben Decks nun in einer „Extravaganza“ gespielt wurde, bei der zwei- bis dreimal pro Runde durch die Schiedsrichter Sonderregeln angesagt wurden. Diese konnten einmalige Effekte wie das Ziehen einer Karte sein, oder manches Mal hatten sie längeren Einfluss auf den Spielablauf und es wurde mit offenen Preisen gespielt oder der Mane-Charakter erhielt besondere Eigenschaften. Dabei waren die Ansagen für manche Überraschung gut und nicht selten wurde ein komplettes Spiel dadurch in letzter Sekunde gedreht.

Somit stand neben dem Wettbewerb also auch der Spaß für alle Beteiligten im Vordergrund und nach zwei von spannenden Auseinandersetzungen geprägten Spieltagen standen schließlich die Endplatzierungen fest. Mit insgesamt 75 Punkten konnte sich das Team „My Little Keldeo“ bestehend aus Bodo B., Dennis M., Sebastian S. und Tom B. klar den ersten Platz sichern. Dahinter folgten auf Platz zwei „Ein sehr starkes Team in Deutschland“ (Achim H., Björn R., Phillip R., Timm G.) und auf Platz drei „Lost Zone“ (Ingo S., Karin S., Muhammet S., Tobias T.), die sich allesamt über umfangreiche Sachpreise und exklusive Volunteer Cup Gravur-Münzen freuen durften.

1. Platz "My Little Keldeo"

1. Platz „My Little Keldeo“ (Bodo, Dennis, Tom, Sebastian)

2. Platz "Ein sehr starkes Team in Deutschland"

2. Platz „Ein sehr starkes Team in Deutschland“ (Achim, Phillip, Timm, Björn)

3. Platz "Lost Zone"

3. Platz „Lost Zone“ (Tobias, Karin, Muhammet, Ingo)

Ebenfalls verliehen wurde in diesem Jahr zum ersten Mal der „Travel Award“-Wanderpokal für den Volunteer, der in der letzten Saison die meisten Anreise-Kilometer zu Messen, Promotions und Turnieren zurückgelegt hat. Dieser ging an Danny H. aus der Nähe von Leipzig, der mit 4.191km die Messlatte sehr hoch gelegt hatte. Ihm und den drei Siegerteams an dieser Stelle einen herzlichen Glückwunsch!

Sieger des Travel Award 2014: Danny H.

Sieger des Travel Award 2014: Danny H. aus der Region Leipzig