David Hochmann

David Hochmann hat sich viel vorgenommen und konnte sich sofort bei seinem ersten Turnier in dieser Saison, dem Arena Cup Dortmund, bis an die Spitze der Masters Division durchschlagen. Das macht ihn zu einem TOP 4 Trainer, und als solcher hat er uns natürlich auch ein Interview gegeben.

Hallo David, stell dich doch bitte einmal kurz vor!
David: „Hallo, mein Name ist David Hochmann. Ich bin 16 Jahre alt und wohne in der Nähe von Köln. Ich bin Schüler an einem Berufskolleg, wo ich mein Abitur (AHR) mache, und ich arbeite nebenbei bei REWE als Aushilfe.“

Was war dein bisher aufregendstes Pokémon-Turnier und was waren deine größten Erfolge?
David: „Am aufgeregtesten war ich auf dem European Prague Cup 2011, welches mein erstes internationales Turnier war und auf dem ich es bis in die Top 4 geschafft hatte. Meine größten Erfolge waren Top 4 auf dem European Prague Cup 2011, Top 4 auf dem European Challenge Cup 2012 und der zweite Platz auf dem European Challenge Cup 2013. Auf meinen Sieg bei der Regional Championship Düsseldorf bin ich auch stolz, ansonsten war ich auf zahlreichen Regional Championships in den Tops.“

Mit welchem Deck hast du den Arena Cup in Dortmund gewonnen und wie funktioniert dieses?
David: „Ich habe mit Ballonbug gewonnen, einem Deck was Blastoise und Plasma countert und bei dem die anderen Matchups auch sehr gut waren. Die Synergie zwischen Virizion und Genesect war sehr gut, Virizion hat Hypnotoxic Laser verhindert und Energien an Genesect angelegt. Mit dem G Booster war das Genesect in der Lage, 200 Damage zu dealen und mittels des Zusatzeffektes alle Pokémon mit einem Schlag zu besiegen. Die Ballons haben keine oder fast keine Energiekarten gebraucht und konnten je nach Situation sogar die Energiekarten des Gegners entfernen.“

Was waren die härtesten Spiele auf deinem Weg zum TOP 4 Trainer?
David: „Die Top 8 waren sehr enfach da das Deck keinerlei Probleme mit Plasma hatte. Das schwierigste Spiel hatte ich in Runde 5, in welcher ich gegen Blastoise gespielt habe und trotz des guten Matchups fast verloren hätte.“

Wie bereitest du dich auf wichtige Turniere vor?
David: „Ich investiere viel Zeit ins Testen, um herauszufinden welche Decks gut sind und wie die Matchups so sind. Der zweite wichtige Teil ist einzuschätzen für welches Deck sich die Konkurrenz wohl entscheiden wird und das Deck mit den besten Chancen zu spielen.“

Wie verliefen die Regional Championships bisher für dich und mit welchen Decks bist du angetreten?
David: „Ich habe viele Regionals gespielt und Folgende Decks gespielt:
Breda: Straight Darkrai (5-2-0) Top 4
Paris (1): Empoleon Leafeon Flareon (3-1-2) Top 16
Paris (2): Empoleon Leafeon Laser (3-1-2) Top 16
Speyer: Plasma Umbreon (3-2) Top 16
Gent: Gothitelle Accelgor (4-1-1) Top 16
Düsseldorf: Emboar feat. Electrode (5-0-2) 1st
Hamburg: Emboar feat. Electrode (4-1-1) Top 8
Apeldoorn: Gothitelle Accelgor (5-2-0) Top 8
Dadurch habe ich 405 CP gewonnen.“

Hast du an vielen City Championships teilgenommen und hast du dort – wie in der letzten Saison – wieder mit Decks gespielt, die so ungewöhnlich sind wie deine derzeitige Haarfarbe?
David: „Ich habe nicht so viele City Championships mitgespielt wie Regionals, da ich meinen Invite so gut wie sicher habe. Wenn ich meine 500 CP habe werde ich mir natürlich wie letzte Saison auch ein paar Späße erlauben und hoffentlich die anderen Spieler mit meinen Decks überraschen können wie letzte Saison.“

Was ist dein Ziel für diese Saison?
David: „Zum ersten mal auf die Weltmeisterschaft zu fliegen und dort mitzuspielen. Ansonsten würde ich gerne mal judgen“.

Diesen Herbst hat sich sowohl bei den Spielregeln als auch bei den Turnierabläufen einiges verändert. Was hältst du davon und wie hat sich das deiner Ansicht nach auf das Metagame ausgewirkt?
David: „Mit der neuen Catcher-Regelung hat sich eigentlich alles auf den Kopf gestellt. Plasma und Darkrai sieht man so gut wie gar nicht mehr und Decks, die früher Tier 2 waren, gewinnen nun Regionals. Das Gute an der neuen Regelung ist, dass der Gegner die Basis Pokemon nicht besiegen kann bevor sie sich entwickeln.“

Welche Decks findest du aktuell besonders stark und warum gerade diese?
David: „Das Format ist recht ausgeglichen. Alle Decks haben Stärken und Schwächen, ob ich das gut so finde ist eine andere Frage. Am besten sind imo:
Genesect; kann immer noch Konstant Pokemon nach vorne ziehen. Jedoch sehr schlecht gegen Emboar.
Emboar; kann alles mit einem Schlag besiegen.
Empoleon; nur Non-EX-Hitter und sowohl gute Fähigkeiten als auch Angriffe. Jedoch ist das Pokémon für das Setup auch gleichzeitig der Hitter, was es schwer macht, immer wieder einen neuen Hitter aufzubauen.
Darkrai Garbodor; hindert den Fegner daran Fähigkeiten zu benutzen.
Gothitelle Accelgor; gewinnt gegen alles außer Virizion und Philip Schulz.“

Was spielst du außer dem Pokémon-Sammelkartenspiel noch?
David: „Ich spiele das Pokémon Videospiel (wer hätte es gedacht) und Super Smash Brothers, bei welchem ich schon gespannt auf den nächsten Teil warte. Ich kann noch viele andere Spiele (Weiß Schwarz, SET u.a.), aber wirklich aktiv spiele ich nur Pokémon TCG, VG und SSB.“

Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg auf deinem Weg zur nächsten Weltmeisterschaft!

Damit auch Leser, die noch nicht viel Erfahrung mit dem Pokémon-Sammelkartenspiel haben, das Interview verstehen können, haben wir im folgenden noch einmal einige englische Bezeichnungen und Fachbegriffe, die David in seinen Antworten verwendet hat, übersetzt und erklärt.

Pokémon und Kartenbezeichnungen:
Blastoise – Turtok
Virizion – Viridium
Empoleon – Impoleon
Leafeon – Folipurba
Flareon – Flamara
Umbreon – Nachtara
Gothitelle – Morbitesse
Accelgor – Hydragil
Emboar – Flambirex
Electrode – Lektrobal
Garbodor – Deponitox
Hypnotoxic Laser bzw. Laser – Hypnotoxinlaser
Catcher – Pokémon-Fänger

Sonstige Fachbegriffe:
countern – kontern, effektiv gegen etwas sein
Matchup – Begegnung zwischen zwei bestimmten Decks (und ggf. eigene Siegeschancen dabei)
Damamge dealen – Schaden zufügen
CP – Championship Points, also Punkte für die Qualifikation zur Weltmeisterschaft
straight – ohne besondere andere Pokémon
Hitter – Angreifer