Auch beim High Noon treffen Team ITALY und Team AMIGO erneut aufeinander. Können sich die Italiener für ihre Vorrundenniederlage revanchieren? Für das Team AMIGO geht es hier um den Finaleinzug. Ein Unentschieden würde bereits reichen.

Philip musste gegen Valerio ran. Mit 2:0 war er superschnell fertig. Valerio zog einfach super schlecht und hatte nie wirklich eine Chance. Maschinenwesen Festung und Raiza der Sturmmonarch besiegelten das Spiel.

Auch Long gewann sein Spiel gegen Emidio, ebenfalls mit 2:0. Im ersten Spiel brachte Long Alector, Herrscher der Vögel aufs Feld, mit Zuflucht der Unterweltler. Dann griff er an. Mit Wundersames Erwachen brachte sein Gegner sein Monster zurück. Mit Brecher, Magischer Krieger zerstört Emidio dann den Feindkontrolle von Long. Er überlagerte dann zu Nummer 39: Utopia. Dank Heckenschutz überlebte Alector aber. Mit Alector negierte Long dann den Effekt von Utopia, normalbeschwörte Kriegerin aus einer anderen Dimension und entfernte so Utopia. Alector griff direkt an. Wieder setzte sein Gegner nur ein Monster. Dann beschwor Long einen Barboros, negierte dessen Effekt mit Alector und überrannte dann die Lebenspunkte seines Gegners. Mit Schnappstahl auf Caius der Schattenmonarch konnte Emidio das Spiel fast nochmal drehen. Doch mit Überläufer und Voreiliges Begräbnis (beide verboten!) konnte Long das Spiel drehen.

Da dem Team AMIGO ein Unentschieden für den Finaleinzug reichte, stand hier schon fest, dass dieses Ziel erreicht wurde!

Doch auch Philipp Borkenhagen zeigte keine Blöße und konnte sein Spiel gewinnen. Er spielte gegen Silvio. Mit Baumfrosch im Friedhof eröffnete das erste Spiel und zwei Tributmonster auf der Hand entschieden dann das Spiel! Und auch im zweiten Spiel konnte Philipp diese Kombo ausspielen, wenngleich er sich den benötigten Baumfrosch mit Hexe vom schwarzen Wald auf die Hand suchen musste.

Eventuell könnte Marvin hier also einen perfekten Sieg schaffen (hat heute noch kein Team hinbekommen). Auch diese Partie geht ins Time-Out. Es steht 1:1. Wir schalten live in das dritte Spiel, das Marco eröffnet mit Topf der Gier und Elegante Wohltäterin. Er setzt ein Monster verdeckt und setzt vier Zauber- oder Fallenkarten.

Mit Goblindbergh und Cybertal zieht Marvin zwei Karten. Ohne Feld gibt er ab.

Affenkämpfer soll es für Marco richten. Er greift an. Kampfausblender beschützt Marvins Lebenspunkte. In der Main-Phase 2 flippt Marco eine Mysteriöse Wache und gibt den Fader zurück ins Deck.

Marvin hat jetzt den allerletzten Zug. Kann er Schaden machen? Zwillingslaufdrache zerstört mit Würfeleffekt den Affenkämpfer. Dann spezialbeschwört Marvin Der Trickreiche. Er greift die Wache an. Kraftrahmen beschützt die Lebenspunkte, Angebote an die Verdammten soll das Monster trotzdem töten und Zauberschild Typ-8 drückt den Effekt durch. Marvin will weiter angreifen. Doch Marco hat einen zweiten Kraftrahmen! Somit schafft Marvin nicht das ersehnte 4:0 und Team AMIGO gewinnt „nur“ 3:1 gegen Team ITALY. Jetzt geht es gegen die Schweiz.