Nach 4 unglaublich ereignisreichen und aufregenden Tagen sind die 30. Internationalen Spieletage in Essen zu Ende gegangen. Es war die letzte SPIEL in dieser altbekannten Form. In den nächsten 12 Monaten wird das komplette Messegelände umgebaut und modernisiert. Und so ist schon jetzt praktisch garantiert, dass die kommende SPIEL’13 die mit Abstand größte und spannendste SPIEL aller Zeiten sein wird. Aber bis dahin ist es noch ein langer und weiter Weg. Zunächst einmal ist es an der Zeit zurückzublicken. Daher will ich Euch zunächst meine ganz persönlichen Messehighlights präsentieren.

Das Team

Ein großartiges Messeteam!

Ich muss es an dieser Stelle noch einmal unterstreichen. Dieses Team ist einfach geil! Für mich als Berichterstatter war die SPIEL wie viele andere Events wie ein großes Klassentreffen. Endlich wieder habe ich all die coolen Leute wiedergetroffen, die ich zum Teil seit einem Jahr nicht mehr gesehen hatte. Und natürlich habe ich auch wieder ein paar neue Geischter kennenlernen dürfen. Natürlich wollte ich Euch diese ganz besonderen Menschen, die eine solche Messe überhaupt erst möglich machen, ein wenig näher vorstellen. Zu diesem Zweck habe ich ein paar Interviews geführt.

Und wie auf jedem Event sind auch dieses Mal eine Menge neuer Freundschaften neu geschlossen und alte intensiviert worden. Sei es bei den vielen Witzeleien auf dem Messestand, beim Helfen in Problemsituationen oder einfach nur der Abend nach einem anstrengenden Messetag in den Essener Restaurants und Kneipen. Dies ist der für mich persönlich schönste Aspekt dieser Messe speziell und meiner Volunteer-Tätigkeit allgemein.

Die Turniere

Die eher „berufliche“ Herausforderung (auch wenn ich ja eigentlich Lehrer bin) stellte für mich die allgemeine Berichterstattung von der Spielemesse Essen dar. Wie bringt man die Atmosphäre auf dem Messestand besonders gut rüber? Wie berichtet man am besten von einem Bohnanza Turnier? Wie schreibe ich ein Feature Match in einem Sammelkartenspiel von dem ich nur wenig Ahnung habe (Pokemon)? Wenngleich ich schon jetzt eine Menge Verbesserungspotential sehe, so kann sich das Ergebnis für die erste Messeberichterstattung überhaupt doch sehen lassen.

Das Besondere

Auch Mario und Luigi ließen sich den AMIGO Messestand nicht entgehen!

Und dann gab es ja noch diese ganz besonderen Highlights, die eine Messe so unvergleichlich machen. Sei es Mario und Luigi dabei zu beobachten, wie sie ein Sammelkartenspiel erlernen oder eine Invasion von Ninjas zu überleben. Ich war live dabei, als eines der Bohnikate für einen guten Zweck versteigert wurde. Ich durfte Zeichner und Autoren kennenlernen. All diese kleinen Bonbons runden eine Messe erst so richtig ab. Auch hier eine kleine Zusammenfassung:

Der Abschied

Natürlich hatte die komplette Coverage noch sehr viel mehr zu bieten. Eine Übersicht über alle Artikel findet ihr hier:

Und damit erkläre ich diese Coverage ganz offiziell für beendet. Ich hoffe wir sehen uns im nächsten Jahr erneut auf den dann rundum erneuerten Internationalen Spieletagen in Essen. Auch wir werden dann wieder mit vielen neuen Ideen und altbewährten Tugenden auf der SPIEL’13 vertreten sein. Ihr dürft schon jetzt gespannt sein, was wir uns bis dahin für Euch ausgedacht haben.