David

Calvin

In einem der Halbfinal-Spiele treten David S. und Calvin C. gegeneinander an. Beide haben sich bereits auf Turnieren gut bewährt.

David spielt Magnezone mit Zapplalek und Terrakium, während Calvin auf das Trainerlock-Deck mit Gelatwino, Victini und Giflor setzt.

Spiel 1

David beginnt, mit Zapplardin aktiv und Magnetilo auf der Bank, gibt aber sofort ab.

Calvin hat ein Victini aktiv und nutzt den Pokémon-Sammler, um sich zwei Myrapla und ein Pii auf dem Deck zu suchen, die er sofort auf die Bank legt. Er zieht mit einer Berge-Energie sein Victini zurück, spielt Pokémon-Center und gönnt sich mit Pii eine neue Hand.

David hat immer noch nichts und kann nur passen.

Calvin entwickelt ein Myrapla zu Duflor, spielt Gelatini auf die Bank und gibt ab.

David legt nun Terrakium mit einer Kampf-Energie, macht aber sonst nichts.

Calvin entwickelt Duflor zu Giflor und Gelatini zu Gelatroppo, gibt diesem eine Energie und nutzt wieder Pii für eine neue Hand. Es schläft weiter.

David hat nun einen N und damit endlich eine neue Hand. Er legt noch eine Elektro-Energie an Terrakium und beendet seinen Zug.

Calvin spielt Training des Weisen und entwickelt anschließend Gelatwino, das auch gleich eine zweite Wasser-Energie bekommt. Mit weiterhin schlafendem Pii gibt er seinen Zug ab.

David versucht es diesmal mit Professor Eichs neue Theorie, er hat danach Pichu, zieht Zapplardin zurück und entwickelt es zu Zapplalek, legt eine Elektro-Energie an Magnetilo und füllt mit Spielplatz seine Bank, indem er ein zweites Zapplardin und ein zweites Magnetilo darauf legt.

Calvin entwickelt nun sein zweite Gelatini zu Gelatroppo, legt wieder eine Wasser-Energie daran und spielt N. Jetzt bringt er Gelatwino in die aktive Position und ersetzt den Schlaf von Pichu durch Paralyse.

David kann nichts machen, außer ein weiteres Zapplalek zu entwickeln.

Calvin sucht sich mit Professor Linds Trainingsmethoden sein zweites Gelatwino. Das aktive knockt dann Davids Pichu aus.

Dieser bringt Terrakium, um sich mit 90 Schaden zu wehren, nachdem er noch eine Energie an das andere Magnetilo gelegt hat.

Calvin tauscht sein aktives Gelatwino für zwei Energien Rückzug gegen das gesunde auf der Bank aus und heilt es dann mit Pokémon-Center. Er gibt ihm außerdem noch eine Energie und spielt Pokémon-Sammler, um sein Deck auszudünnen. Gelatwino würfelt einmal Kopf und paralysiert Terrakium.

David macht nichts und gibt ab.

Calvin spielt Professor Eichs neue Theorie für eine neue Hand, legt noch eine Energie an das andere Gelatwino. Er hat zunächst zwei Zahl, aber mit Victini bekommt er noch die Paralyse durch.

David hat erneut keine Optionen.

Calvin spielt nochmal einen Pokémon-Sammler, heilt Gelatwino auf der Bank und besiegt Terrakium mit Frostatem.

David versucht aus Verzweiflung einen Donnerschock mit Magnetilo, der aber misslingt.

Calvin kann Magnetilo mit Gelatwino sofort besiegen.

Als Davids nächster Donnerschock auch daneben geht, gibt er das erste Spiel auf.

1-0 für Calvin.

Spiel 2

Beide Spieler haben zwei Mulligans und mischen ihr Deck neu.

David fängt natürlich an und eröffnet mit Magnetilo. Er legt eine Elektro-Energie daran und gibt ab.

Calvin hat zwei Gelatini im Spiel. Mit einem Pokémon-Sammler kommen dann noch zwei Myrapla und ein Victini dazu.

Dann ist auch David schon wieder dran, doch diese kann nur noch eine Energie anlegen und mit Donnerschock angreifen. Gelatini bekommt 20 Schaden und ist paralysiert.

Calvin sucht sich mit Professor Linds Trainingsmethoden Duflor aus dem Deck und legt es auf ein Myrapla. Dann gibt er seinen Zug ab.

David beendet seinen Zug einfach, ohne anzugreifen.

Calvin spiel Giflor und tauscht mit Pokémon-Kommunikation sein neues Gelatwino gegen Pii aus, was er auch gleich auf die Bank legt. Er zahlt eine Wasser-Energie als Rückzugskosten und gönnt sich eine neue Hand.

Pii schläft weiter und David macht nichts.

Pii schläft immer noch, während Calvin Gelatroppo entwickelt und ihm eine Energie gibt.

David macht immer noch nichts, danach wacht Pii auf. Calvin bekommt nun Gelatwino raus und spielt Professor Eichs neue Theorie, womit er eine Wasser-Energie für den Sieg zieht.

Damit gewinnt Calvin 2-0 und steht im Finale.